Slider_Header_alle

 

Dezember 2017

 

Logo thi

Die Arbeiten an der Laborbiogasanlage für die Technische Hochschule Ingolstadt sind abgeschlossen.

Die Anlage wurde im Labor für Bioenergietechnik installiert, in der sie verschiedenen Forschungsvorhaben zur Optimierung von Biogasanlagen dient. Am kleinen Modell sollen die Studierenden die Funktionsweise einer Biogasanlage verstehen lernen und wissenschaftliche Untersuchungen durchführen können. Die Anlage wird beispielsweise zur Untersuchung von unterschiedlichen Biosubstraten genutzt.

 

 

September 2017

 

Firmenerweiterung in Preith

In Preith bei Eichstätt entsteht das neue Firmengebäude der regineering GmbH. Die Rohbauten an der Werkshalle und des Bürogebäudes sind abgeschlossen. Der Rohstoff Holz wurde hier sowohl beim Dachtragwerk der Werkshalle als auch bei der tragenden Konstruktion des Bürogebäudes eingesetzt. Bis Mitte 2018 soll das Bürogebäude bezogen werden. Der Umzug in die Werkshalle ist für Ende 2017 geplant.

 

 

 

 

August 2017

 

Klimakammern Thuenen Institut

Erfolgreiche Abnahme der Klimakammern am Thünen-Institut in Bremerhaven

In Bremerhaven wurde die Installation der Klimakammern am Thünen-Institut durch die regineering GmbH erfolgreich beendet. Die Kammern wurden bereits in Betrieb genommen.

 

August 2017

 

Sojaöl als Kraftstoff – mehr Flexibilität für landwirtschaftliche Maschinen

Hauptaugenmerk des Sojaöl-Projekts liegt auf der Entwicklung eines Verfahrens zur Nutzung von Sojaöl als Kraftstoff in landwirtschaftlichen Maschinen. Zur Umsetzung wird ein Erweiterungskit zur Verwendung von Sojaöl als Kraftstoff für Pflanzenöl betriebene, landwirtschaftliche Maschinen entwickelt. Dadurch soll Landwirten die Möglichkeit geboten werden, nahtlos zwischen zwei regenerativen Kraftstoffen (Sojaöl und Rapsöl) zu wechseln, dies jedoch in einem Eintank-System. Rapsöl wird hier derzeit schon erfolgreich eingesetzt. Das Projekt läuft bis Ende Juli 2018 und wird als ZIM-Einzelprojekt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

 

Juli 2017

 

SAVE bio

Gemeinsam mit den Kooperationspartnern Oel-Waerme-Institut (OWI), Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (TFZ), ERC Additiv GmbH und TEC4FUELS GmbH, forscht die regineering GmbH an dem Einsatz biogener Kraftstoffe in landwirtschaftlichen Maschinen.

Schwerpunkt der Untersuchung ist die Identifizierung von kritischen Betriebspunkten, zur Vermeidung einer Ablagerungsbildung im Verbrennungsmotor. Anhand der Forschungsergebnisse sollen u.a. „keep clean“ - Strategien zur Verminderung der Ablagerungsbildung entwickelt werden. Insbesondere Mischungen zwischen Pflanzenöl- und konventionellen Dieselkraftstoffen, wie auch im Realbetrieb eingesetzt, und das Verhalten unterschiedlicher Landmaschinen, werden untersucht. Das Forschungsprojekt ist für die Dauer von 30 Monaten angesetzt.

Dieses Vorhaben wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft unter dem Förderkennzeichen 22402517 gefördert. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), ist als Projektträger des BMEL für das Förderprogramm nachwachsende Rohstoffe zuständig.

 

März 2017

 

Klimakammern Hildesheim

Im Auftrag des staatlichen Gewerbeaufsichtsamts Hildesheim montierte die regineering GmbH eine Klimakammer zur EVPG-Prüfung von Kühl- und Gefrierschränken. Die Klimakammer wurde als begehbare Experimentalkammer gebaut und beinhaltet eine automatische Temperatur- und Luftfeuchteregelung. In der Klimakammer können die Kühl- und Gefrierschränke auf ihre energieeffiziente Gestaltung geprüft werden.

November 2016

Extreme Environment Simulator regineeringregineering erhält den Zuschlag für den Extreme Environment Simulator der EURAC in Bozen

Die  Europäische Akademie Bozen (EURAC) baut eine Simulationsanlage für extreme klimatische Bedingungen. Für die Planung und den Bau hat sie sich für regineering als zuverlässigen Partner entschieden. In der Simulationsanlage können eine Höhenlage von bis zu 9000 m, Temperaturen bis zu -40 °C, Wind bis zu 30 m/s, Regen bis zu 60 l/m2*h und eine Schneemenge bis zu 400 kg/m3  sowie Solarstrahlung von 0 - 1000 lx simuliert werden. In den 360 m3 und 108 m3 großen Räumen sollen sich bis zu 12 Personen für bis zu 45 Tage aufhalten können. Der Extreme Environment Simulator soll für wissenschaftliche Forschung und industrielle Zwecke genutzt werden. Die Inbetriebnahme wird 2018 erfolgen.
 
 
 
 
 
 

 

Oktober 2016

 

Klimakammern Thuenen Institut

Die Bauarbeiten der Klimakammern für das Thünen Institut Bremerhaven beginnen

Die Planungen sind abgeschlossen, nun beginnt die Realisierung. Ein Team von regineering beginnt mit dem Aufbau in Bremerhaven. Diese universell einsetzbaren Klimakammern werden schwerpunktmäßig für Aquakulturen genutzt. Die Arbeiten werden im Februar 2017 abgeschlossen.

 

August 2016

BDOel Besuch Politik

Die Bundestagsabgeordneten Auernhammer und Dr. Brandl bei regineering

Beim Besuch der Bundestagsabgeordneten setzten sich Stefan Innerhofer, Vorsitzender des Bundesverbandes Dezentraler Ölmühlen (BDOel), und Thomas Kaiser, Vorsitzender von Pure Plant Oil (ppo.eu) gegen die geplante Streichung der Steuerentlastung für Biokraftstoffe bzw. für den Erhalt der bestehenden Steuererleichterung für reines Pflanzenöl ein. 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich verstehe

Kontakt zu regineering

Adresse

regineering GmbH

Alemannenstr. 25

85095 Denkendorf

 

Tel: +49 (0) 8466 90414-0

Fax: +49 (0) 8466 90414-29

Mitgliedschaften

Logo FVV.

Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen (FVV) e.V.

 Bundesverband Dezentraler Ölmühlen und Pflanzenöltechnik e. V.

 

Bundesverband Dezentraler Ölmühlen und Pflanzenöltechnik e.V.


 

 

  

 

 

 

Go to top